2. AGT-Spezialtagung am 15.2.2019

Digitaler Nachlass

Nächster Termin: 15. Februar 2019
Ort:
im dbb forum berlin, Friedrichstraße 169
Weitere Informationen zu Ort und Anfahrt finden Sie auf der Seite des dbb forum berlin

Die Anmeldung ist ab sofort möglich

Anmeldeinformationen entnehmen Sie dem Dokument Programm_Anmeldung

Spätestens durch die Urteile des LG Berlin, des KG und nun des BGH zur Rechtsnachfolge in ein Benutzerkonto bei Facebook ist der digitale Nachlass in der Rechtswirklichkeit angekommen. Das Thema sollte deshalb spätestens jetzt fester Bestandteil des Know-hows eines jeden Testamentsvollstreckers sein.
Die Tagung deckt alle wesentlichen Aspekte des Themas ab: Von der grundsätzlichen Frage, was digitales Vermögens eigentlich ist, über die Einzelfragen der Rechtsnachfolge, der Besonderheiten bei der Testamentsvollstreckung, der Bewertung digitalen Vermögens bis hin zu praktischen Fragen der technischen Sicherung des digitalen Nachlasses. Mehr dazu hier.

Themen:

  • Was ist digitales Vermögen?
    Dr. jur. Björn Steinrötter, Institut für Rechtsinformatik, Universität Hannover
  • Die Rechtsnachfolge in das digitale Vermögen
    Aktueller Stand und Ausblick nach dem Facebook-Urteil des BGH
    RAin Dr. Stephanie Herzog, Peter & Partner Rechtsanwälte, Würselen/RA Matthias Pruns, SP§P Schiffer & Partner, Bonn
  • Digitales Vermögen in der Testamentsvollstreckung
    RA Alexander Knauss, FA für Erbrecht sowie für Bank- und Kapitalmarktrecht, Mitglied des AGT-Vorstandes sowie RA Dr. Gordian Oertel, FA für Erbrecht, Meyer Köring, Bonn
  • Die Bewertung digitalen Vermögens
    StB/WP Christoph Wollny, Geschäftsführender Gesellschafter WOLLNY WP GmbH, Berlin
  • Technische Maßnahmen zur Sicherung des digitalen Nachlasses
    N.N.
  • Der digitale Nachlass aus Anbietersicht: Soziale Netzwerke & Co.
    N.N.

295,– Euro für [Zert.] Testamentsvollstrecker (AGT) / AGT-Mitglieder / Mitglieder der DVEV / Mitglieder des Bundesverbandes Dt. Stiftungen
395,– Euro für Nichtmitglieder / 50,– Euro für Referendare / Studenten (begr. Kontingent)

Die Veranstaltung wird als Fortbildungsveranstaltung (7 h) anerkannt für Zertifizierte Testamentsvollstrecker (AGT) und ist geeignet für Fachanwälte für Erbrecht. Die Akkreditierung beim DStV e.V. für Fachberater Testamentsvollstreckung und Nachlassverwaltung sowie beim FPSB Deutschland ist beantragt => Infos folgen in Kürze

Die Stornierung der Buchung für die Veranstaltung ist kostenfrei bis vier Wochen vor Beginn der Veranstaltung – bei der Geschäftsstelle eingehend – möglich. Danach kann eine Stornierung nicht mehr erfolgen und es verbleibt beim zu zahlenden Teilnehmerbeitrag in voller Höhe. Es kann allerdings eine Ersatzperson gestellt werden, die die Voraussetzungen für die Teilnahme erfüllt.