Sitemap | Impressum | Kontakt |

Telefon 0228 60 414 45
Telefax 0228 60 414 92
info@agt-ev.de

 

Der Deutsche Testamentsvollstreckertag (AGT)

2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016

AGT - 9. Testamentsvollstreckertag am 25.11.2015 im Wissenschaftszentrum in Bonn

 

 

 

Seit 2007 und damit diesjährig zum 11. Mal in Folge richtet die Arbeitsgemeinschaft Testamentsvollstreckung und Vermögenssorge e.V.  (AGT e.V.) den Deutschen Testamentsvollstreckertag aus. Die ganztägige Veranstaltung findet jährlich im November im Bonner Wissenschaftszentrum statt.

Mit seit 2014 über 200 Teilnehmern hat sich die bundesweit führende Veranstaltung auf dem Gebiet der Testamentsvollstreckung  zu einer festen Instanz für Testamentsvollstrecker aller Professionen und an der Testamentsvollstreckung Interessierte aus dem In- wie dem Ausland entwickelt.

Programm des Deutschen Testamentsvollstreckertages

Die geladenen Referenten kommen aus der Wissenschaft, der Anwaltschaft, dem Bereich der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden sowie vermögensverwaltenden Berufe, der Richterschaft, dem Notariat, der gemeinnützigen Organisationen.

Die Veranstaltung ist  in 3-4 Themenblöcke unterteilt. Traditionell befasst sich der 1. Themenblock mit den ‘Aktuellen Fragen der geschäftsmäßigen Testamentsvollstreckung‘ und wird von Professor Dr. Karlheinz Muscheler (s. Foto), von der Ruhr-Universität Bochum, referiert.

Weitere Themenblöcke beinhalten etwa zivil- und steuerrechtliche Themen, die Testamentsvollstreckung im Ausland oder mit Auslandsbezug, die Testamentsvollstreckung aus richterlicher und notarieller Sicht oder aus Sicht einer Stiftung. Empirische Untersuchungen sowie -mit Blick in die Zukunft- Folgen für die Testamentsvollstreckung vor dem Hintergrund des sich einenden Europas, neuer Gesetze, verfassungsrechtlicher Entscheidungen, des demografischen Wandels (Alterspyramide) und der zunehmend komplexer werdenden Familien- (Patchwork) und Vermögensstrukturen (hohe Vermögenswerte im In- u. Ausland, digitaler Nachlass) sowie die damit erwachsenen speziellen Anforderungen an die Person des Testamentsvollstreckers werden ebenfalls behandelt.

In einer an die Vorträge anschließenden Podiumsdiskussion findet ein reger Austausch zu den aktuellen Themen statt, der im informellen Rahmen beim ‘Geselligen Ausklang mit Imbiss’ fortgesetzt werden kann.
Mehr zu den Inhalten der Testamentsvollstreckertage lesen Sie bitte auf den Unterseiten .

Die AGT-Preisverleihung

_MG_2099Seit 2011 erfährt die Veranstaltung einen neuen Höhepunkt: Die AGT verleiht den AGT-Preis für hervorragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Testamentsvollstreckung.

_MG_2068Den ersten Ehrenpreis 2011 erhielt im Rahmen des 5. Deutschen Testamentsvollstreckertags 2011  Herr Professor Dr. Karlheinz Muscheler. Die AGT würdigte ihn für sein im Jahr 2010 bei Mohr Siebeck erschienenes zweibändiges Opus Magnum zum Erbrecht. Die Laudatio hielt AGT-Vorstandsmitglied Dr. Jan K. Schiffer (2. v.l.).

Auf dem 6. Deutschen Testamentsvollstreckertag am 29.11.2012 wurde als Preisträger für den Ehrenpreis 2012 Professor Dr. Wolfgang Reimann geehrt.  Die AGT würdigte ihn für sein sehr beeindruckendes Gesamtwerk, aber ganz besonders für seine Kommentierung der Testamentsvollstreckung im Staudinger und für das Handbuch zur Testamentsvollstreckung, das er gemeinsam mit Prof. Dr. Manfred Bengel verfasst hat. Die Laudatio  hielt Herr Dr. Jan K. Schiffer, Vorstandsmitglied der AGT (s.o.).

Der Ehrenpreis 2013 ging an Herrn Professor Dr. Karl Winkler.  Die AGT ehrte ihn auf dem 7. Deutschen Testamentsvollstreckertag am 12.11.2013 für 20131112_TVtag_web_033seine nachhaltige und herausragende wissenschaftliche Arbeit zu den Themenbereichen Testamentsvollstreckung und Vermögenssorge, aber ganz besonders für sein dieses Jahr in 21. Auflage erschienenes Standardwerk ‘Der Testamentsvollstrecker’. Die Laudatio 2013 wurde von Dr. Jan K. Schiffer, Vorstandsmitglied der AGT (s.o.), gehalten.

Den Ehrenpreis 2014 erhielten Herr Dr. Jörg Mayer († 2015)* und Herr Dr. Michael Bonefeld für Ihre umfangreiche publizistische Tätigkeit auf dem Gebiet der Testamentsvollstreckung, nicht zuletzt für das aktuell in 12/2014 in der 4. Auflage erschienene Standardwerk Mayer/Bonefeld ‘Testamentsvollstreckung’. Laudatio Mayer-Bonefeld2014, *Trauerworte

AGT - 9. Testamentsvollstreckertag am 25.11.2015 im Wissenschaftszentrum in BonnAm 25.11.2015 verlieh die AGT den Ehrenpreis 2015 erstmalig in Abwesenheit des Empfängers. Die AGT ehrte Herrn Prof. Dr. Walter Zimmermann für sein Gesamtwerk zum Erbrecht und insbesondere für seine hervorragenden Fachbeiträge zum Thema Testamentsvollstreckung, d. h. vor allem für den und die Kommentierung im Münchener Kommentar.
Laudatio von RA Dr. Jan K. Schiffer.

72_20161122_agt_035_cph0157Ehrenpreis 2016: Erstmalig wurde am 22.11.2016 kein Standardwerk ausgezeichnet, sondern -lt. Laudator RA Dr. Jan K. Schiffer- ein “mutiges” Erstlingswerk. Die ausgezeichnete Arbeit ist die Dissertation von Frau Dr. Antonia Kapahnke (geb. Kutscher) als Buch mit Förderung der Universität Kiel erschienen, mit dem Titel: „Der digitale Nachlass”. Die Arbeit befasst sich “mutig mit einem ganz aktuellen und sehr praxisrelevanten Thema”. Mutig – deshalb, “weil es zu dem neuen Thema noch viele offene rechtliche Fragen und Diskussionen gibt. Mutig auch, “weil die Autorin aktuell erst das Referendariat ableistet und daher nicht über große Praxiserfahrung verfügen kann. […] Das Buch ist deshalb so besonders wertvoll, weil es zu einem frühen Zeitpunkt der Fachdiskussion eine herausragende, gut lesbare Darstellung zu allen wesentlichen rechtlichen und insbesondere kollisionsrechtlichen Grundlagen des neuen „Rechtsgebietes” des digitalen Nachlasses gibt.” Laudatio

Aussteller – Informationsstände – AGT-Büchertisch

DSZRaumcoutureZNS

 

Dr. StüweA.F.I.Begleitend zu der Jahresfachtagung haben etwa Stiftungen oder karitative Einrichtungen die
6. Testamentsvollstreckertag der AGT e.V. (Arbeitsgemeinschaft Testamentsvollstreckung und Vermoegenssorge e.V.) im Wissenschaftszentrum Bonn am 29.11.2012Möglichkeit, sich mit Informationsständen im Foyer zu präsentieren. Zu den bisherigen Ausstellern zählen : Hannelore Kohl Stiftung, Don Bosco Stiftung, Deutsches StiftungszentrumFriedWald, VorsorgeAnwalt e.V., Deutsche Werthaus GmbH, Goldquadrat GmbH, fineart advisory,, raumcoutureA.F.I. Aktionshaus für Immobilien,  ÖBV Sachverständiger (Gemälde, Hausrat)  Dr. Rainer Stüwe.

fineart advisoryGoldquadrat GmbHDeutsche Werthaus GmbH

Fachverlage können ihre Verlagswerke ebenfalls auf einem eigenen Informationsstand präsentieren oder aber Exemplare auf dem von der AGT angebotenen Büchertisch (s.u.) dem Fachpublikum zugänglich machen. Zu den partizipierenden Fachverlagen zählen (alphabet.): nwbC.F. Müller, Dr. Otto Schmidt Verlag, Erich Schmidt Verlag, Finanz Colloquim Heidelberg, Gieseking Verlag,  Haufe-Lexware, HDS-Verlag, Luchterhand, Mohr Siebeck, Springer Verlag, Nomos Verlagsgesellschaft, NWBPeter Lang AGVSRW Verlag, WALLHALLAWolters Kluwer, zerbVerlag

Alle aktuellen auf dem Büchertisch des 10. Deutschen Testamentsvollstreckertages 2016 ausgelegten Werke können Sie in der Bücherliste 2016 einsehen.

Mitgliedern der AGT stehen hier Vortragsunterlagen als Download zur Verfügung.
Ein dafür benötigtes Passwort ist unter info@agt-ev.de  zu erfragen.
Seit dem 3. Testamentsvollstreckertag erscheinen jährlich Tagungsbände, die bei der Geschäftsstelle bestellt werden können und für Mitglieder kostenlos erhältlich sind.

Die Veranstaltung wird als Fortbildungsveranstaltung anerkannt für Zertifizierte Testamentsvollstrecker (AGT), geeignet für Fachanwälte für Erbrecht sowie für Fachberater Testamentsvollstreckung und Nachlassverwaltung (DStV e.V.). Beim FPSB wird die Veranstaltung registriert und  mit CE-Credits bewertet.

Achtung: Der 11. Deutsche Testamentsvollstreckertag findet am 21.11.2017 in Bonn statt. Details folgen hier.

zum Seitenanfang