Sitemap | Impressum | Datenschutz | Kontakt |

Telefon 0228 60 414 45
Telefax 0228 60 414 92
info@agt-ev.de

4. AGT-Fachtagung am 24.06.2016 in Berlin

Tagungsbericht von RA Eberhard Rott, AGT-Vorstandsvorsitzender

Foto FassadeFoto Empfang

 

 

 

 

 

Rott

Es war ein politisch denkwürdiger Tag, an dem die diesjährige Fachtagung der AGT im dbb forum in Berlin stattfand: der Tag nach der Entscheidung im Referendum über einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Unvorhersehbare Ereignisse wie diese lassen aber immer wieder deutlich werden, worauf Rechtsanwalt Eberhard Rott, der Vorsitzende der AGT, in seinen kurzen Begrüßungsworten hinwies, wie wichtig es ist, dass sich Erblasser in ihrer letztwilligen Verfügung für die Testamentsvollstreckung entscheiden.

Audtorium

SchönleberNahezu hundert Testamentsvollstreckerinnen und Testamentsvollstrecker folgten den von den AGT-Vorständen Eberhard Rott und Norbert Schönleber moderierten Vorträgen.

 

HennigRechtsanwalt Wolfgang Hennig, Fachanwalt für Erbrecht und Versicherungsrecht, zeigte die Fallstricke auf, in denen sich Testamentsvollstrecker bei ihrer Amtsführung verheddern können, wenn es um Versicherungen geht.

Farkas-Richling 02Dirk Farkas-Richling, Director Private Banking, Bank J. Safra Sarasin AG, Basel, erläuterte gemeinsam mit seinem Kollegen Herrn Director Christoph Kilchherr, wie das Postulat ordnungsgemäßer Verwaltung des Nachlassvermögens in der Praxis umgesetzt werden kann.

KrügerEin bislang wenig beachtetes Feld beleuchtete Fachanwalt für Familien- und Erbrecht Wolfgang Krüger: die Finanzierung von Prozessen, die ein Testamentsvollstrecker auch dann zu führen hat, wenn der Nachlass die Kosten nicht aufbringen kann.

Referent PolizeiEin besonders spannendes Thema steuerte Herr POI Carsten Wegner vom Polizeipräsidium in Berlin (LKA 553-Waffenbehörde) bei: den Umgang des Testamentsvollstreckers mit Waffen aller Art, die er im Nachlass findet.

PrunsHerr Rechtsanwalt Matthias Pruns verschaffte den Teilnehmern sodann ein Update in den Fragen des digitalen Nachlasses und prophezeite hierzu noch viele Gerichtsentscheidungen in nächster Zeit.

Diskussionsrunde

Den Abschluss bildet wie immer bei der Fachtagung der AGT die Testamentsvollstreckersprechstunde. Sie stand in diesem Jahr unter dem Thema der Vermögensschaden-haftpflichtversicherung und zeigte in der Diskussion, an der sich mit den Herren Holger Sassenbach und Dirk Christian Hofsümmer zwei Versicherungsspezialisten beteiligten, den Teilnehmern insbesondere auf, welche ihnen als selbstverständlich erscheinenden Vermögensschäden tatsächlich nicht oder nur gegen zusätzliche Vereinbarung versichert sind.

Aufgrund des großen Interesses an den Themen sowie der regen Beteiligung an der Testamentsvollstreckersprechstunde musste die Veranstaltung zeitlich deutlich überzogen werden. So konnten die Teilnehmer jedoch wichtige Anregungen und Handlungsempfehlungen für ihre praktische Tätigkeit als Testamentsvollstrecker ‚mit nach Hause nehmen‘.

PauseWeitere Informationen zu der Veranstaltung sowie das Programm stehen hier.

 

 

PfeilAllen Teilnehmern der Veranstaltung stehen die Präsentationsunterlagen als Download zur Verfügung: Die Geschäftsstelle (info@agt-ev.de) vergibt auf Anfrage ein Passwort, das hier  einzutragen ist.


Damit Google Analytics auf dieser Seite deaktiviert werden kann, muss JavaScript aktiviert sein.
Nachricht verbergen